Code Ava Trained To Kill

Es sollte einer starbesetzte Mischung das ende Killing Eve und John Wick werden. Bedauerlicherweise hat das Action-Thriller Code Ava – Trained zu Kill seine Ambitionen deshalb hoch geschraubt, dass ns Ergebnis unausgewogen und bewässerung wirkt.

Du schaust: Code ava trained to kill


*

Mit zum Laden von Videos akzeptieren sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren

Video laden

youtube immer entsperren


Trailer zu Code Ava – Trained to Kill

Die labile, noch außergewöhnlich talentierte (und natürlich sehr attraktive) Auftragskillerin Ava wird plötzlich über ihrer privatgelände Organisation gejagt. Eine klassische Ausgangssituation für einen Action-Thriller. Da Code Ava realistischer sein will zusammen gewöhnliche Genre-Vertreter, ermöglichen das publikum hier ns psychischen Untiefen ns Hauptfigur ergründen. Ava versucht, dein Taten vor sich selbst kommen sie rechtfertigen. Dein Opfer sind böse menschen – und böse personen verdienen schließlich das Tod. Ihren Job sieht Ava auch wie eine nett Therapie. Und die hat sie nötig: sie kämpft gegen ihren Alkoholismus und muss nebenbei alt Beziehungskonflikte lösen.

Hochwertige Zutaten garantieren kein umwerfendes Ergebnis

Theoretisch hat dies Thriller alle Zutaten für ns Blockbuster. Allerdings wollen die vielfältigen Story-Ansätze in anderthalb Stunden nicht recht zusammenwachsen. Ns Handlung changiert mitte Action, Psychodrama und von Portrait einer dysfunktionalen Familie, anklagte einer gescheiterten Liebesgeschichte. Obwohl jede Menge stern (Jessica Chastain, Colin Farrell, john Malkovich, Common, Geena Davis, Ioan Gruffudd) größtenteils ordentliche angestellt abliefern und ns Szenenbild ansprechend gestaltet ist, wirkt das Ergebnis häufig plump und stellenweise ziemlich krude.

*

Dass dieser Film seine Balance nicht findet, mag sogar daran liegen, das Regisseur Tate taylor (u.a. Besetzen den oscarnominierten The Help) das Projekt kurzfristig akzeptiert hat. Ursprünglich ich muss Drehbuchautor Matthew Newton Skript mich inszenieren, wurde dennoch gefeuert, folgende ihm mehrere Fälle über häuslicher aufstand vorgeworfen wurden. Effekthaschereien sollen ns Unstimmigkeiten in der Story übertünchen: wenn Ava an eine Psychokrise abdriftet, wird ns mit ein satten Halleffekt markiert. Sogar der Soundtrack verschleiß ein wenig dick auf. Bear McCreary (u.a. Zuständig für den Score von Outlander und Agents von S.H.I.E.L.D.

Mehr sehen: Bauer Sucht Frau Wer Ist Gestorben, Bauer Werner Tot

) will zusammen Trent Reznor klingen, kommt dennoch nicht in das Nine-Inch-Nails-Mastermind heran.

Mehr Choreographie wagen

Viele Kampfszenen nehmen Slow-Motion-Effekte, was sie unötig schwerfällig macht. Überhaupt hatte die Choreographie ns Handgreiflichkeiten besser in die Hauptdarstellerin abgestimmt importieren müssen. Wenn das zierliche jessica Chastain ganz Teams von Soldaten und Profikillern von die schulter wirft und locker mit Faustschlägen außer Gefecht setzt, hat man das Gefühl, dass ihre Gegner zeigen mittelmäßige fähigkeit haben.

*

Immerhin ein paar Gags für Cineast*innen versteckt. Ns selbstzerstörerischen Profi-Killer mit einem humanistisch gebildeten Mentor, der von seinem ceo gejagt wird, kennt man aus Brügge einsehen und sterben – nur, das Colin Farrell hier das Seiten gewechselt hat. Und das Namen das Hauptfigur kann sein man wie (möglicherweise unfreiwillige) anspielung auf Killing Eve verstehen: initial sollte jessica Chastains rolle Eve heißen. Ns alles zeigen leider nicht mehr wie mediokren Sehgenuss. Das haben ns Produzenten von Films wohl anderntags eingeschätzt – das letzte szene liefert wunderschönen den präambel für eine Fortsetzung.

Mehr sehen: Cocktail Sex On The Beach Zutaten, Sex On The Beach Cocktail Mixen

Code Ava – Trained to Kill erscheint bei der 22. Oktober 2020 auf DVD und Blu-ray. Gestreamt werden kann das Action-Thriller unter sonstiges über Amazon.

#Action #Auftragskiller #Colin Farrell #Filmkritik #Jessica Chastain #John Malkovich