Corona hamburg 7 tage inzidenz

zutiefst hängen ns Wolken von der Außenalster an Hamburg. Auch an den kommen Tagen soll ns Wetter wechselhaft bleiben
um mit Inhalten aus Podigee und ist anders Sozialen Netzwerken kommen sie interagieren oder dies darzustellen, brauche wir deine Zustimmung.
Ich morgen damit einverstanden, dass mir external Inhalte aus Sozialen Netzwerken anzeige werden. Zu können individuell Daten in Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen kommen sie finden sie hier
Innerhalb einen Woche ist ns Sieben-Tage-Inzidenz in Hamburg von 59,1 an 87,8 angestiegen. Derweil die suche nach ns Ursache für ein Corona-Ausbruch bei einem Pflegeheim bei Norderstedt weitergeht, anruf Gesundheitssenatorin Leonhard zur geimpft auf.
die Zahl das Corona-Neuinfektionen ist in Hamburg in Donnerstag anscheinend gestiegen. Die Gesundheitsbehörde gab die Sieben-Tage-Inzidenz bei der Mittag mit 87,8 an. Am Mittwoch ich werde es haben Zahl das Fälle jeden 100.000 Einwohner innerhalb sieben tag 77,1 betragen, vor einer Woche still 59,1.

Du schaust: Corona hamburg 7 tage inzidenz

Am donnerstag kamen 366 Neuinfektionen hinzu. Das waren 2 mehr als am mittwoch und 204 mehr wie am Donnerstag vor einer Woche. Die Zahl ns Menschen, die seit beginn der Pandemie im Zusammenhang mit von Virus ist gestorben sind, stieg beyogen auf Robert Koch-Institut (RKI) um 3 an 1766. Bei den hamburger Krankenhäusern wäre laut behörde mit stand Mittwoch 109 Covid-19-Patienten behandelt, 3 weniger als am Vortag. Die Zahl der Intensivpatienten wurden unverändert mit 34 angegeben.

Seit beginn der Pandemie haben sich nach erklärungen der Gesundheitsbehörde mindestens 95.674 hamburger mit dem coronavirus infiziert; 89.700 von ihnen gültig nach Schätzung von RKI als genesen.


1.360.041 Hamburger heu 73,4 prozent der population sind laut RKI mindestens wenn geimpft; 1.309.643 bewohner oder 70,7 prozent haben einer vollständigen Impfschutz.

Mehr sehen: So Übertragen Sie Daten Von Handy Zu Handy Über Wlan, Datenaustausch: Windows Und Android Verbinden

Nicht zeigen über 70-Jährige kann Booster-Impfung erhalten

Bereits in Mittwoch hätte Gesundheitssenatorin melanie Leonhard die von 70-Jährigen in Hamburg von Corona-Auffrischungsimpfung aufgerufen. Neben den residenz von Pflegeeinrichtungen könnten auch Pflegepersonal und Beschäftigte an medizinischen anlagen mit Patientenkontakt diese sogenannte Booster-Impfung erhalten, sagte die SPD-Politikerin. Zudem hätten Volljährige, die schon eine Einmalimpfung mit kommen sie Vakzin by Johnson & Johnson bekommt haben, die Möglichkeit, ihr Impfschutz mit das Verabreichung eines mRNA-Impfstoffs von Biontech zu optimieren.

„Mit das Auffrischungsimpfungen kann sein sich jene schützen, ns möglichen ansteckung wegen ihrer arbeit besonders ausgesetzt sind, und ns Älteren, in denen einer Erkrankung möglicherweise außerordentlich schwer verlaufen könnte“, sagte Leonhard. Ns Impfung könne bei Erstimpfung mit einer mRNA-Impfstoff frühestens sechs mehrmonatige nach ns Grundimmunisierung verabreicht werden; ns Optimierung nach der Johnson & Johnson-Impfung bereits nach 4 Wochen.


Zudem rief die Senatorin alle noch Ungeimpften auf, derzeit aktiv kommen sie werden. „Wer wir schon um seine Corona-Schutzimpfung gekümmert hat, gehen gut geschützt in den Winter. Allen, ns sich bis jetzt noch nicht entschieden haben, aufgebot wir weiterhin eine beratung und einer Schutzimpfung an.“


Lesen sie auch

*

Druck an Ungeimpfte
„Dann wäre es verfassungsrechtlich zwingend, 2G obligatorisch kommen sie machen“
Unterdessen giftig die suche nach der Ursache für das Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim bei Norderstedt im bezirk Segeberg weiter. Es gebe zwar einer Vermutung, dennoch keine abschließende Erklärung, sagte einer Sprecherin von Kreises bei der Donnerstag. Das ende Gründen von Datenschutzes werde man zunächst keine Erklärung kommen sie abgeben, genannt sie. Auch die leitung des betroffenen Pflegeheims möchte sich am Donnerstag nicht äußern.

Mehr sehen: „Schwiegertochter Gesucht“: So Geht Es Beate Schwiegertochter Gesucht Sascha Tot

Vor kommen sie Hintergrund von Vorfalls in Norderstedt genannt Steffen Kühhirt über der Gewerkschaft Verdi Nord bei der Donnerstag, es sei pflicht der Politik, seltsam gefährdete Gruppen bevor Ansteckung kommen sie schützen. „Wenn sich das Situation innerhalb Winter weiter verschärft, wird die besprochen um eine Impfpflicht für Pflegekräfte, aber auch für lehrer und Erzieher, wieder in Fahrt aufnehmen“, sprechen er. Es habe in den vergangenen Wochen auch Fälle gegeben, wo ungeimpfte Lehrkräfte das Corona-Virus in Schulen bringen hätten.