Corona verdacht in der familie

AktuellesAktuellesThemenThemenÜbersicht isolation und EinreiseÜbersicht quarantäne und EinreiseImpfenImpfenServiceServiceLeichte SpracheLeichte Sprache
*

Die häufigsten Symptome in Deutschland sind Husten und Fieber. Das gibt dennoch noch sonstiges mögliche Symptome. Zu können zb Schnupfen, die Störung ns Geruchs- und/oder ns Geschmackssinns, Halsschmerzen, Atemnot, Kopf- und Gliederschmerzen sowie allgemeine Schwäche gehören.

Du schaust: Corona verdacht in der familie

Es besteht sogar die Möglichkeit, sich mit kommen sie futbolpublic.comvirus zu infizieren, ohne irgendein Syptome kommen sie entwickeln. Genauso kann es dennoch auch kommen sie einem extrem Krankheitsverlauf kommen.


*

Sollten in Ihnen ns obengenannten Symptome auftreten, wenden sie sich in Ihre Hausarztpraxis, ns kassenärztlichen Bereitschaftsdienst darunter der Telefonnummer 116117 oder in Ihr Gesundheitsamt. Die Webseiten ihrer Stadt oder Ihres Landkreises finden sie weiter unten auf der Seite.

Eine Übersicht mit futbolpublic.com-Anlaufstellen finden sie auf ns SeitederKassenärztlichen union Rheinland-Pfalz.


*

Sollte Ihnen das futbolpublic.com-Warn-App einen erhöhtes bedrohung (in Rot) anzeigen, befolgen sie bitte ns Anweisungen an der App:

Begeben sie sich, wenn möglich, nach startseite bzw. Bleiben sie zu Hause.Halten sie mindestens 1,5 meter Abstand kommen sie anderen Personen.Wenden sie sich in Ihre Hausarztpraxis, ns kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117 hagen Ihr Gesundheitsamt.

Zur Informationsseite der futbolpublic.com-Warn-App.

Mehr sehen: Brille Beschlägt Mit Maske Was Tun, In German


Landkreise:

Ahrweiler

Altenkirchen

Alzey-Worms

Bad Dürkheim

Bernkastel-Wittlich

Birkenfeld

Bitburg-Prüm

Cochem-Zell

Donnersbergkreis

Germersheim

Kaiserslautern

Kusel

Mainz-Bingen

Mayen-Koblenz

Neuwied

Rhein-Hunsrück

Rhein-Lahn-Kreis

Rhein-Pfalz-Kreis

Südliche Weinstr.

Südwestpfalz

Trier-Saarburg

Vulkaneifel

Westerwaldkreis

Kreisfreie Städte:

Frankenthal

Kaiserslautern

Koblenz

Landau i.d.Pfalz

Ludwigshafen

Mainz

Neustadt in der Weinstraße

Pirmasens

Speyer

Trier

Worms

Zweibrücken


*

Kinder und Jugendliche, die unter einem Infekt mit fade Symptomen (z.B. Leichter Schnupfen, gelegentlicher Husten) leiden, bleibe zunächst zum mindestens 24 stunden zuhause. Ist der Allgemeinzustand nach 24 Stunden gut und keine ist anders Symptome hinzugekommen (z.B. Fieber, trockener Husten), zu sein der besuch von Schule hagen Kita anderer möglich.

Bestehen by Anfang an stärkere Symptome,insbesondere Atemwegs- und/oder Grippesymptome (z.B. Fieber, trockener Husten, Geruchs- heu Geschmacksverlust oder sogar Gelenk- und Muskelschmerzen) oder verstärken sich die zunächst fade Symptome, müssen kinder und jugend zuhause bleiben. Die Eltern entscheiden nachher nach eigenem Ermessen, wenn ärztlicher rat eingeholt wird.

Siehe hierzu auch Merkblatt zum Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen in Kindern und Jugendlichen an Kita und Schule in Rheinland-Pfalz

Zum Hygieneplan Schule


Wie sollte einer sich wie erkrankte person verhalten?

Erkrankte landsmann sollten möglichst getrennt sein von etc Personen in einem Einzelzimmer untergebracht sein.Alle räume sollten regelmäßig gelüftet werden.Gemeinschaftsräume, wie Küche, Flur, badewanne sollten no häufiger wie unbedingt nötig über der erkrankten Person genutzt werden.Mahlzeiten leuchter möglichst zeitlich und räumlich getrennt über den verwandten eingenommen werden.

Kontakt innerhalb ns Haushaltes

Es sollte so bisschen Kontakt zusammen möglich kommen sie den ist anders Haushaltsangehörigen bestehen.Bei kontakt gilt sogar hier einen Mindest-Abstand by 1,5 meter und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.Alle anderen Personen sollten sich nicht im gleichen Raum als die infizierte personen aufhalten.Personen mit Risikofaktoren ich muss nach Möglichkeit no im gleichen Haushalt untergebracht sein.

Mehr sehen: "Promi Big Brother Wer Ist Raus 2019 Ist Da!, Big Brother

Kontakt kommen sie Personen außerhalb des Haushaltes

Persönlicher kommunikation nach external sollte unterbleiben.Lieferungen sollten vor dem Haus-/oder Wohnungseingang abgelegt werden.Bei unvermeidbaren Kontakten: Mund-Nasen-Schutz anziehen und größtmöglicher Abstand.

Mehr Informationen von RKI